Hallo,

wie ihr vielleicht gesehen habt, habe ich /c/geschichte gegründet. Die ganzen Änderungen bei Reddit in Vorbereitung auf den IPO, die API-Änderungen etc. machen mir doch etwas Sorge um die Zukunft der Plattform. Twitter hat wunderbar gezeigt, wie schnell das alles den Bach runtergehen kann und wie gut es ist, wenn es eine Fediverse-Alternative gibt. Also habe ich mir ein Python-Script gebastelt, welches den RSS-Feed des Subreddits ausliest, sich die Links schnappt, alle internen Reddit-Links, Selfposts, Imgur-Posts und so weiter rauswirft und die Links dann in /c/geschichte postet. Quasi als “Backup” falls Reddit mal den Weg aller anderen Internetplattformen geht.

Jetzt hatte ich eine Idee und sowohl ich als auch Wintermute sind uns etwas unsicher, ob das eine wirklich gute Idee ist:

Grundsätzlich funktioniert das natürlich auch für andere Communities hier. Ich könnte die Top-Links von /r/wissenschaft auf /c/wissenschaft posten. Oder ein paar RSS-Feeds von Fahrradseiten nehmen und die in ein anscheinend noch zu gründendes /c/fahrrad schieben. Und auf diese Weise Inhalte auf die Plattform spielen.

Ich sehe als größtes Problem für Lemmy gerade das alte Huhn-Ei-Problem: Es gibt für User wenig Gründe sich in einem leeren Forum ohne Beiträge oder mit monatealten Beiträgen anzumelden und dort dann Beiträge einzureichen. Selbst wenn man Interesse an einem Fediverse-Reddit hat, ohne einen initialen Seed an Inhalten kommt ein Forum nie aus den Puschen. Das hab ich jetzt in zig Jahren Internet zigmal gesehen und das war auch der Weg, wie ich damals /r/geschichte gestartet habe - ich hab einfach die Links zu historischen Themen, die ich eh gelesen habe und in einem SocialBookmarking-Dienst gespeichert habe, dann automatisch ins Subreddit gepusht und nachdem ich das eine ganze Weile gemacht habe, ist das mittlerweile doch gut angewachsen und es tauchen immer mehr User auf, die eigene Inhalte einreichen.

Daher die Frage: Sollen wir es hier ähnlich machen? Was haltet ihr von der Idee?

@vgnbsxl
link
fedilink
31M

Im ersten Moment holt mich die Idee auch erst mal nicht ab.

Wenn ich mir dein Beispiel mit Fahrrad anschauen. Auf /r/fahrrad schau ich auch gerne vorbei. Aber gerade die Link-posts sind die, die mich am wenigsten interessieren. Gerade ist auch einer der Links hinter einer Paywall. Der Archive-link ist dann in den Kommentaren. Ein Bot würde also nur einen Links reinhauen, der auch noch hinter einer Paywall liegt. Ist jetzt natürlich ein Extrembeispiel, zeigt aber schon Probleme, die dadurch auftreten. (Bei einem /c/fahrrad wär ich übrigens direkt dabei)

Persönlich finde ich kommentarlose Links auch immer etwas abschreckend. Klick ich dann auch mal drauf und lese es, aber kommentieren ist dann nicht unbedingt drin. Hatte auch schon kleine subreddits die als Regel hatten, immer einen kleinen Kommentar zu verfassen. Einfach das es nicht einfach nur link-dumping wird. Aber das hängt dann auch wieder bisschen von der Community ab. Vielleicht ist ja das Sammeln von interessanten Links gerade das Ziel.

Was mich immer eher abgeholt, sind regelmäßige Diskussionsrunden oder einfach Textposts. Z.b. der Montagmorgenfaden in /r/de . Auf /r/Bücher gibt es regelmäßige “was lest ihr gerade”-Threads. Find ich persönlich einladender.

Das war jetzt alles eher bezogen auf Nutzer:innenwachstum/motivation. Falls du dir parallel zu /c/geschichte ein backup zu /c/wissenschafft aufbauen möchtest, nur zu. Ist für mich halt ein anders Thema.

@Rabbit
link
fedilink
4
edit-2
1M

Was ist eure konkrete Idee?

  • Wollt ihr Lemmy in allen Communitys mit euren Bot-Beiträgen fluten?
  • Nach welchen Kriterien soll der Bot denn Beiträge auswählen dürfen?

Warum seit ihr euch selbst unsicher, ob eure Idee ein gute Idee ist?

Stimmt eure Analyse, dass Lemmy den Bach runtergehen wird, weil es nicht durch Bots gepuscht wird, deren Masse-Beiträge aber eh keiner lesen wird, weil Lemmy einfach kaum jemand kennt?

Also ich meine Lemmy sollte durch die Inititive seiner Nutzer leben. Leider finden kaum interessante Diskussionen statt. Vielleicht sollten hier mindestens zwei konkurrierende ki-gesteuerte Sprach-Bots demnächst die Diskussions-Fäden übernehmen?

Liken und disliken sollten dann aber vielleicht noch Menschen dürfen? Man sollte dann aber nicht einen solchen Bot vergessen, der Google mitteilt, welcher Mensch, welchen Knopf gedrückt hat.

@mettwurstkaninchen
creator
bot account
link
fedilink
11M

Das ist ja gerade der Punkt - wenn ich in einem ranzigen Startup wäre, würde ich das sofort als “Growth Hack” umsetzen. Das sind wir hier aber nicht. Und die Grundidee ist nicht, dass man quasi ein komplett KI-befülltes Netzwerk schafft, sondern dass man halt für den Start einen gewissen Anschub gibt. Man könnte sich auch manuell hinsetzen und einen haufen Links einreichen, das hätte den gleichen Effekt - nur dass es halt manuell gerade keiner macht

@Rabbit
link
fedilink
3
edit-2
1M

Das ist ja gerade der Punkt - wenn ich in einem ranzigen Startup wäre, würde ich das sofort als “Growth Hack” umsetzen. Das sind wir hier aber nicht.

Eben weil wir hier das aber nicht sind, muss da wohl die (bewusste oder unbewusste) Manipulations-Gefahr der arglosen Lemmy-User zur Kenntnis genommen werden. Ein Bot ist immer nur so ethisch, wie sein Entwickler, der ihn programmiert hat. Wenn man denn so etwas unbedingt umsetzen will, muss zumindest die Verarbeitungslogik solcher Bots offengelegt werden. Ansonsten bin ich hier demnächst von dieser Lemmy-Plattform weg.

@sexy_peach
admin
link
fedilink
Deutsch
21M

Dito

@sexy_peach
admin
link
fedilink
Deutsch
21M

Das ist ja gerade der Punkt - wenn ich in einem ranzigen Startup wäre, würde ich das sofort als “Growth Hack” umsetzen.

Ich glaube nicht, dass das eine tolle Erfolgsstrategie ist.

Man könnte sich auch manuell hinsetzen und einen haufen Links einreichen, das hätte den gleichen Effekt - nur dass es halt manuell gerade keiner macht

Schau dir mal z.B. an wie viel ich gepostet und kommentiert hab, sowas bleibt Handarbeit befuerchte ich, der Effekt ist anders.

@Akip
link
fedilink
51M

Ich finde die Idee gut, solange man es nicht übertreibt, als Tuchfühlung wo denn Interesse besteht. Meiner Meinung nach ist die Diskussion unter dem Beitrag meist interessanter als der Beitrag selbst. Also vielleicht nur die besten 5 Beiträge pro Tag?

@sexy_peach
admin
link
fedilink
Deutsch
61M

Ich hab so gut wie kein Interesse mir links anzuschauen, die jemand oder ein bot ohne sie zu lesen gepostet hat.

@mettwurstkaninchen
creator
bot account
link
fedilink
Deutsch
01M

Das ist ja gerade der Gag hinter der Idee - am Ende kannst du dir ja z.B. den Top-Feed eines Subreddits schnappen und bekommst so die Links, die dort am meisten Votes bekommen haben. Sprich: Die Dinger sind thematisch unglaublich scharf vorsortiert.

deleted by creator

Fediverse
!fediversede
Create a post

Beiträge zum Fediverse in Deutsch

  • 1 user online
  • 4 users / day
  • 15 users / week
  • 28 users / month
  • 63 users / 6 months
  • 361 subscribers
  • 78 Posts
  • 469 Comments
  • Modlog