Der Rahmen steht, mit welchen Inhalten er gefüllt wird und was sich weiter daraus ergibt, „ist vollkommen offen“, wie Martin Holtmann gestern im Pressegespräch mehrfach betont. Am 19. August (Freitag) laden Holtmann und seine Kollegen und Kolleginnen im Rathaus Jugendliche ab zwölf Jahren zum ersten Kleinstadtkartell ein. Ab 15 Uhr sind alle jungen Coesfelder und Coesfelderinnen nach ihren Meinungen, Ideen und Wünschen für ihre Stadt gefragt und aufgerufen, ihre Interessen aktiv zu verfolgen und durchzusetzen. „Es geht nicht darum, einen Wunschzettel zu schreiben, den wir anschließend der Bürgermeisterin überreichen, und dann abzuwarten, was daraus wird“, sagt Sabine Wessels, Teamleiterin Jugendförderung in der Stadtverwaltung. „Es geht um echte Beteiligung und Ermächtigung.“

Unter Jugendbeteiligung oder Jugendpartizipation wird die aktive Teilhabe von Kindern und jungen Menschen an Planungs- und Entscheidungsprozessen des öffentlichen Lebens, in Schule, Vereinen, oder verschiedenen politischen Ebenen, bzw. am Familienleben verstanden.

  • 0 users online
  • 1 user / day
  • 1 user / week
  • 1 user / month
  • 6 users / 6 months
  • 7 subscribers
  • 31 Posts
  • 12 Comments
  • Modlog