Gesellschaft
!gesellschaft
help-circle
rss


[Deutschlands brutalste Familienclans] Vom firmeneigenen KZ zur Kinderarbeit im Kongo: Das Geschäftsmodell der Quandts
>Ihre Anführer scheuen oft das Licht der Öffentlichkeit, doch sie besitzen immense Macht. Konten gefüllt mit Milliarden aus Geschäften, die in aller Herren Länder verrichtet werden; tausende Untergebene, die auf Gedeih und Verderb dem Richterspruch der Männer und Frauen an der Spitze ausgeliefert sind; sie blicken oft auf eine mehr als hundertjährige Geschichte krimineller Machenschaften zurück, sind für Millionen Tote mitverantwortlich: Deutsche Kapitalisten-Clans. > >Diese Reihe widmet sich den Superreichen der Bundesrepublik, die den traditionsreichen „Familienunternehmen“ vorstehen, von der Politik jeder Couleur hofiert werden und so gut wie nie zum Gegenstand wutbürgerlichen Aufbegehrens werden. Teil eins der Serie widmet sich der Familie Quandt/Klatten.








Was gibt es Erotischeres als ein Ja?
> Unsere Kolumnistin Agota Lavoyer wundert sich, warum noch immer nicht alle uneinvernehmlichen sexuellen Handlungen unter Strafe stehen. Lest diesen Text, bei dem es uns kalt den Rücken runterlief. Nun verstehen wir, wieso es im Gesetz heissen muss: Nur Ja heisst Ja. Erotisch ist das übrigens auch.







Zahl erfasster Straftaten sinkt zum fünften Mal in Folge
> Weniger Einbrüche und Diebstähle: Im zweiten Corona-Jahr hat die Polizei noch weniger Straftaten registriert als im ersten. Dagegen stieg die Zahl der Onlinedelikte.


Gesellschaftliche Themen

Attribution

Icon made by Freepik <a href=“https://www.freepik.com” title=“Freepik”>Freepik</a> from Flaticon

  • 0 users online
  • 1 user / day
  • 1 user / week
  • 1 user / month
  • 16 users / 6 months
  • 25 subscribers
  • 75 Posts
  • 72 Comments
  • Modlog